Fidy vonne Ruhr
Bilder und Geschichten
aus dem Ruhrgebiet

Zeche Heinrich, Essen





Die Zeche Heinrich in Essen-Überruhr gehörte einst zu den größeren Förderanlagen des Reviers und wurde 1968 stillgelegt.
Heute steht nur noch das Fördergerüst des Schachtes Heinrich 3. Von hier aus wird auf ewige Zeit ständig Grubenwasser abgepumpt und in die Ruhr abgeleitet, um weite Bereiche des Ruhrgebiets, wie zum Beispiel die Stadt Oberhausen, vor dem "Absaufen" zu bewahren.
Da das geförderte Grubenwasser warm ist, kann es zur Beheizung eines nahe liegenden Altenheims verwendet werden, bevor es in die Ruhr abgeleitet wird.