Fidy vonne Ruhr
Bilder und Geschichten
aus dem Ruhrgebiet

Alles Kohle oder was?



Alles Kohle oder was?

Dieses private Amateurfoto aus dem Besitz von Bernhard Sehrbrock entstand kurz nach dem 2. Weltkrieg in Dortmund. Es zeigt jene Arbeitskollegen seines Vaters bei der Bahn, die mit ihrem Kran für das nötige Brennmaterial der Dampflokomotiven zu sorgen hatten.
Für die Aufnahme hatten sie sich extra eine waghalsige Aktion ausgedacht.
Bernhards Vater war Lokführer und konnte viele Geschichten aus der damaligen Zeit erzählen, als Kohle knapp und ein begehrtes Gut war. Langsam fahrende oder vor Signalen haltende Kohlenzüge wurden oft gestürmt, um Kohlen zu stehlen. 
Hierzu ein Zitat aus dem Archiv des Erzbistums Köln:
"Silvester 1946 hielt der Kölner Erzbischof Josef Kardinal Frings in St. Engelbert in Köln-Riehl seine Jahresendpredigt. Seit Wochen war es eiskalt in Deutschland, ein Ende des strengen Winters nicht abzusehen. 
Hunderttausende Menschen lebten in den Ruinen ihrer Häuser, die Lebensmittel waren knapp, Kohlen und andere Brennstoffe für die Öfen kaum zu bekommen, die politische, moralische und allgemeine Lage miserabel. 
Frings predigte unter anderem über die zehn Gebote. Zum 7. Gebot (Du sollst nicht stehlen) sagte er zum Entsetzen der britischen Besatzungsmacht: „Wir leben in Zeiten, da in der Not auch der einzelne das wird nehmen dürfen, was er zur Erhaltung seines Lebens und seiner Gesundheit notwendig hat, wenn er es auf andere Weise, durch seine Arbeit oder Bitten, nicht erlangen kann“. Einige Sätze später folgte die Mahnung, den eventuellen Schadensersatz dafür nicht zu vergessen.
Die Folgen sind bekannt. Menschen, die etwa Kohlen von Eisenbahnzügen oder Lebensmittel stahlen, um nicht zu erfrieren oder zu verhungern, sahen sich nun moralisch bestärkt. Schnell kam für Kohlenklau das Wort "fringsen" auf, das bis heute gut bekannt geblieben ist.
 "
Wie gut, dass wir heute keine Kohle mehr "fringsen" müssen und die Geschichte vom Kohlenklau längst "Geschichte" ist.



  

ZURÜCK ZUR STARTSEITE

HIER KLICKEN!